News

06/11/2020

06/11/2020Holl di munter!

Für ein nachweisbar erfolgreich eingeführtes Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) wurde unsere Agentur von der AOK Niedersachsen ausgezeichnet. Dafür sind wir der stets gut gelaunten Gabi Neumann, Beraterin für Betriebliches Gesundheitsmanagement bei der AOK, sehr dankbar. Sie begleitet uns mit Engagement und Begeisterung durch unser auf drei Jahre angelegtes Gesundheitsprojekt.

Agenturchefin Carola Holl nennt handfeste Gründe für die Einführung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements in der Agentur: „Gesunde, motivierte und zufriedene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erzielen auch überdurchschnittliche Leistungen. Und für jede und jeden Einzelnen ist es natürlich viel erfüllender, wenn die Arbeit nicht nur irgendein Job ist, sondern Freude macht und es bei uns "Schreibtischtätern" etwas weniger im Rücken zwickt.“

Als Arbeitgeberin legt sie besonderen Wert auf eine gute, menschliche und von Vertrauen geprägte Unternehmenskultur. Mit einer Optimierung der Arbeitsumgebung nach einer Arbeitsplatzanalyse mit Unterstützung der AOK, einem Lauftraining mit Physiotherapeutin und Lauftrainerin Sabine Fastabend aus Lingen, einer „mobilen Pause“, einer wöchentlichen „Job-Kiste“ vom Bioboten Emsland mit frischem Obst und Gemüse und weiteren Maßnahmen hat das Team der Werbeagentur Holl im Verlauf eines Jahres eine nachhaltige Verbesserung der Arbeitsbedingungen erzielt.

„Was wir gemacht haben, das waren relativ einfache Maßnahmen, die uns ganz nebenbei auch viel Spaß gemacht haben“, sagen Anna Rolfes und Carolin Niemeier vom BGM-Steuerkreis der Agentur unisono.

Betriebliches Gesundheitsmanagement steht auch für eine Gesamtschau auf das Unternehmen. Das bedeutet, dass nicht nur das Gesundheitsverhalten des einzelnen Beschäftigten wichtig ist, sondern dass es „auch die sogenannten weichen Faktoren wie Wertschätzung, Gerechtigkeit und Fairness am Arbeitsplatz gibt, die sich positiv auf die Zufriedenheit auswirken“, so Carola Holl. Ansatzpunkte in der gemeinsamen Projektarbeit seien daher auch die internen Abläufe, das Führungsverhalten und das Betriebsklima im Betrieb. „Diese Themenfelder anzugehen setzt Offenheit und Veränderungsbereitschaft voraus – das ist bei der Agentur Holl gegeben“, ist AOK-Expertin Gabi Neumann überzeugt.

Jetzt gelte es, das Erreichte auch in Corona-Zeiten aufrechtzuerhalten und auszubauen. Einer der Schwerpunkte für die kommenden Monate steht schon fest: Wie gewährleisten wir, dass es den Kollegen auch im Home-Office gut geht? Dazu wird es noch im November ein Webinar mit José Driussi, Fachmann für Ergonomie, Bewegung und Fitness bei der AOK, zum Thema „Gesund im Home-Office“ geben. Und noch etwas, so Carola Holl: „Wir tun alle gemeinsam etwas dafür, unser gemeinsames Ziel zu erreichen: Von Anfang Oktober bis Ende Dezember laufen wir gemeinsam – wenn auch derzeit jeder an seinem Ort – 1.256 Kilometer. Ob Jogging, Walking oder der Spaziergang mit dem Hund – jeder gelaufene Kilometer zählt, die Challenge soll Spaß machen. Unser Motto: HOLL DI MUNTER!“

Die Fotos wurden von unserer Fotografin Nadine Scholz im Februar 2020 aufgenommen.